Raspbotics FAQ

Frequently Asked Questions

Hier findet man die Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Allgemein

  • Für welche Alterstufen?

    Die Raspbotics Lernboards sind für alle Altersstufen verwendbar.
    Bereits in der Volksschule können Einsteiger mit Scratch einfache Spiele programmieren
    Für Fortgeschrittene ist eine Programmierung in Python und C (Arduino kompatibel) möglich.

  • Welche Hilfestellungen und Unterstützung gibt es?

    Für einen leichten Einstieg gibt es zu allen Boards Tutorials, die die Umsetzung verschiedener Projekte (zum Beispiel Spiele) zeigen und erklären.
    Zusätzlich werden Workshops für die Programmierung der Lernboards in Scratch und Python angeboten.

  • Welche Programmiersprachen können mit Rasbpotics erlernt werden?

    Das Controllerboard, Ledboard, Ledpipe, Touch & More können sowohl in Scratch als auch in C programmiert werden.
    Für die Pythonprogrammierung steht das Pythonboard zur Verfügung.

  • Welche Komponenten benötigt man?

    Hardwareseitig:
    Für die Programmierung in Scratch und Python wird ein RaspberryPi (Model 3 oder 2b) benötigt. Dieser kann wie ein normaler PC mit Maus, Tastatur und Monitor betrieben werden, oder aber auch über eine Remotedesktopverbindung mit einem Laptop verbunden werden (dann fallen Maus, Tastatur und Monitor weg).
    Für die Programmierung in Scratch benötigt man das Basisboard, an das die gewünschten Lernboards angeschlossen werden können.
    Die Programmierung in Python erfolgt direkt am Pythonboard.
    Für die Programmierung in C können die Boards direkt mit einem Programmiergerät über die verbaute ISP-Schnittstelle programmiert werden – es wird kein Raspberry Pi benötigt.

    Softwareseitig:
    Die SD-Karte mit dem vorkonfigurierten Image kann im Webshop erworben werden. Dieses Image kann aber auch im Downloadbereich heruntergeladen werden.
    Sowohl die Programmierumgebung für Scratch als auch für Python ist am RaspberryPi-Image bereits vorprogrammiert.
    Für die Programmierung in C kann unter anderem die Arduino IDE heruntergeladen werden.

  • Welches Basisset ist für Anfänger geeignet?

    Basierend auf dem Basisboard können für Anfänger alle Scratchboards verwendet werden.
    Sehr beliebt ist das Controllerboard, mit welchem sich ein Vielzahl an Spielen umsetzen lassen.

  • Mit welchen Boards kann man Spiele programmieren?

    Spiele lassen sich mit allen Boards umsetzen.
    Beispiele dazu findet man zu den jeweiligen Programmiersprachen im Tutorialbereich.

  • Kann ich auch eigene Sensoren verwenden?

    Für fortgeschrittene Anwender stehen zahlreiche Schnittstellen für die Programmierung eigener Sensoren zur Verfügung.
    Neben Eingängen, Ausgängen und gängigen Protokollen wie UART, I2C, SPI steht sowohl am Basisboard als auch am Pythonboard der mikroBUS-Sockel zur Verfügung, der das Einbinden zahlreicher Sensoren erlaubt.
    Auf den Boards steht sowohl eine 3,3V- als auch eine 5V-Spannungsversorgung zur Verfügung. Es muss jedoch beachtet werden, dass die Pins des Raspberry Pi`s lediglich 3,3V kompatibel sind und diese bei Nichtbeachtung zerstört werden können.

  • Wie werden die Scratchboards miteinander verbunden?

    Neben der Anschlussbuchse jedes Boards befindet sich die Bezeichnung der richtigen Verbindungsstelle. Genau diese Buchse wird auch beim Basisboard verwendet.
    Dieses Video zeigt die Verwendung der Lernboards mit Scratch.

  • Wo erhalte ich das nötige Zubehör?

    Mit Ausnahme des RaspberryPi`s findet man optionales Zubehör im Webshop.

Schnittstellen

  • MikroBUS

    MikroBUS
       Pinbelegung am Raspberry Pi
       AN: analoger Eingang bzw. GPIO22
       RST: GPIO4
       SCK, MISO, MOSI: SPI Protokoll
       PWM: GPIO18
       INT: GPIO17
       RX, TX: UART Protokoll
       SCL, SDA: I2C Protokoll
       Spannungsversorgung: 3.3V, 5V, GND

    Der am Basisboard verbaute mikroBUS - Sockel eignet sich für die zahlreichen Clickboards und Sensoren der Firma Mikroelektronika.
    Selbstverständlich können auch beliebige herstellerunabhängige Sensoren und Module mit Jumperkabeln verbunden werden.
    Neben einer 3,3V und 5V Spannungsversorgung stehen mit diesem Sockel einerseits die bekanntesten Protokolle (Uart, SPI, I2C), andererseits aber auch digitale Ein- und Ausgänge sowie ein analoger Eingang und ein PWM Pin zur Verfügung.

    Wichtig:
    Die Pins des Raspberry Pi's sind nur 3,3V kompatibel. D.h. der Raspberry Pi wird bei Überschreiten dieser Spannung zerstört.

  • Pinbelegung I2C Buchse

    I2C Buchse

    Die I2C Buchse kann von fortgeschrittenen Anwendern für eigene Projekte verwendet werden.
    Neben den I2C Pins stehen auch noch 3,3V und 5V als Spannungsversorgung zur Verfügung.

    Wichtig:
    Die Pins des Raspberry Pi's sind nur 3,3V kompatibel. D.h. der Raspberry Pi wird bei Überschreiten dieser Spannung zerstört.

  • Pinbelegung SPI Buchse

    SPI Buchse

    Die SPI Buchse kann von fortgeschrittenen Anwendern für eigene Projekte verwendet werden.
    Neben den SPI Pins stehen auch noch 3,3V und 5V als Spannungsversorgung zur Verfügung.

    Wichtig:
    Die Pins des Raspberry Pi's sind nur 3,3V kompatibel. D.h. der Raspberry Pi wird bei Überschreiten dieser Spannung zerstört.

  • Pinbelegung Pythonboard

    SPI Buchse

    Um die am Board verbauten Sensoren, Taster, RGB Leuchtdiode, LED Matrix, RFID Leser und Schreiber, usw. gezielt anzusprechen ist es notwendig deren GPIO Nummerierung zu kennen.

    Manche Pins haben eine Doppelbelegung, d.h. es kann nur eine beider Funktionen verwendet werden.

    Zum Beispiel: GPIO7 (SPI CE1)
    Es kann entweder der RFID Leser oder der Analog Digital Wandler verwendet werden.

    Die Tastatur ist so belegt, dass auch wenn der Joystick verwendet wird, die erste Reihe (also die Tasten 1-2-3) benutzt werden kann.

Raspberry Pi

  • Wie speichere ich das RaspberryPi-Image auf der SD-Karte?

    Sowohl für Windows -, Mac- und Linuxbenutzer bietet sich die Software ETCHER an. Bei dieser kostenlosen Software muss man lediglich den Speicherort des Images und die SD-Karte, auf welcher das Image gespeichert werden soll, auswählen.
    Ein weiterer Vorteil ist, dass beim Brennen der Fortschrittsstatus angezeigt wird. Ebenfalls ist es möglich, ein gezipptes Image auszuwählen, auch wenn dies den Brennvorgang verlangsamt.

  • Remotedesktopverbindung für die Benutzung am Notebook

    Das Raspbotics System kann optional auch ohne Maus, Tastatur und Monitor direkt am Notebook verwendet werden. Dazu muss eine Remotedesktopverbindung mit dem Notebook hergestellt werden.
    Im Anschluss werden die notwendigen Einstellungen gezeigt, um eine statische IP Adresse am Raspberry Pi einzustellen und eine Remotedesktopverbindung herzustellen.

    statische IP Adresse
    Mit "sudo nano  /etc/dhcpcd.conf" wird die config-Datei geöffnet, in der die notwendige Einstellung vorgenommen werden kann.

    statische IP Adresse
    Das Ende dieser Datei wird mit folgenden Einträgen ergänzt:
    interface eth0
    static ip_address =169.254.100.100
    (Die IP Adresse kann den eigenen Gegebenheiten angepasst werden.)
    Nach einem Neustart oder "sudo  /etc/init.d/networking restart" sind die Einstellungen übernommen.

    Remotedesktopverbindung
    Danach kann die Remotedesktopverbindung gestartet werden.
    In Windows ist dieses Programm standardmäßig vorhanden, am Mac kann dieses gratis nachinstalliert werden.
    Nun muss die zuvor am Raspberry Pi vergebene fixe IP Adresse eingegeben werden.

    Remotedesktopverbindung
    Standardmäßig gelten beim Raspberry Pi folgende Einstellungen:
    username: pi
    password: raspberry

    Ein Klick auf "OK" und es kann auf den Raspberry Pi zugegriffen werden.